Skip to content

Spinalkanalstentose: Ab wann ist eine Operation sinnvoll!

Eine Spinalkanastentose ist eine verengung des Rückenmarkkanals die im Alter auftreten kann, die aber auch schon seit der Jugend sein kann.

Die Symtome einer Spinalkanalstenose:

Rückenschmerzen beim Gehen, Stehen und aufrechten Sitzen. Patienten mit einer Kanalstentose haben einen Vornüberbeugten Oberkörper beim Gang. Bei einigen Patienten kommt ein sogenanntes Wirbelgleiten hinzu, welches die Krankheit verschärft.

Behandlung:

Eine Operation kommt erst dann in Frage, wenn der Patienten mit der Medikation keinen Erfolg mehr haben. Wenn die Physiotherapie keine Schmerzlinderung hat. Wenn der Patient keine Kontrolle über Stuhlgang und Urin lassen mehr hat.

Neue Behandlungsmöglichkeiten bei der Spinalkanalstentosen

Published inAllmänt-Allgemein

3 Comments

  1. Mia Mia

    eine Operation vor der ich Respekt habe.
    Das war jetzt die HWS, LWS finde ich viel schlimmer.
    Wenn du keinen guten Chirugen hast , kann der dich in den Rollstuhl bringen.

  2. Traudl Traudl

    Rücken ist immer ein heikles Thema. Selbst die Bandscheiben Operationen soll man nicht unterschätzen. Dennoch ein sehr interessantes Thema, erstaunlich was alles geht. 👍

  3. Nils Nils

    Neuer Beitrag zu der Spinalkanalstentose beim NDR.

    Übungen gegen das Engpass-Syndrom

Comments are closed.