Novartis sucht SMA I Patienten für LMI070 (Branaplam) in Deutschland

Die nächste Generation von Therapien gehen in Entwicklung. Novartis rekurtiert SMA I Patienten für LMI070 (Branaplam) in der Universität Freiburg und Essen. Die Substanz wird oral eingenommen und geht so ins Blut. Das Medikament gehört zu den sogenannten „splicing-modifier“.

Update Novartis mit Branaplam

Tagged , , . Bookmark the permalink.
Liz Andersson

About Liz Andersson

Kære Gæster! Jeg hedder Liz og har kronisk polyartrit selv siden barndommen og taler fra erfaring. I øvrigt arbejder jeg inden for mit fagområde som grafisk designer inden for reumatologi. I min fritid elsker jeg fotografering. Jeg ønsker dig meget læselyst. ######## Kära Gäster! Mitt namn är Liz och jag har kronisk polyartrit sedan barndomen och talar från erfarenhet. Samtidigt jag jobbar också som grafisk designer formgivare inom reumatologi. På min fritid älskar jag fotografering.

One Response to Novartis sucht SMA I Patienten für LMI070 (Branaplam) in Deutschland

  1. Traudl says:

    Um es mal kurz zu erwähnen. Uni Freiburg nimmt keine mehr auf, steht auch dick auf deren Seite

    SMA Typ I Studie der Firma Novartis

    Die Firma Novartis führt eine offene Behandlungsstudie für Patienten mit Spinaler Muskelatrophie Typ 1 im Alter bis zu 7 Monaten ohne Beatmung durch. Das Medikament wird über eine Magensonde verabreicht. Die Studie läuft, es werden zur Zeit aber keine weiteren Patienten mehr eingeschlossen

    Bild habe ich an Liz gesendet!

    2018-05-15 7:23:31 – Bild hinzugefügt- Liz 🙂

    Danke Traudl für die Meldung