Leitline: Diagnosestellung und Behandlung bei SMA Patienten

Die klinische Behandlung bei Patienten mit SMA sollte an ihren jeweiligen gegen- wärtigen Funktionsstatus angepasst sein und nicht an ihre ursprüngliche Einteilung. Deshalb wird bei den folgenden Empfehlungen auf den gegenwärtigen Funktionsstatus, „Sitzen nicht möglich“, „Sitzen möglich“, „Gehfähig“ Bezug genommen. „Sitzen nicht möglich“ heißt, dass die Kinder gegenwärtig nicht in der Lage sind, ohne Unterstützung zu sitzen. „Sitzen möglich“, heißt, dass die Kinder ohne Unterstützung sitzen, aber nicht laufen können. „Gehfähig“ heißt, dass Laufen ohne Hilfsmittel möglich ist.

Weitere Informationen zum aktuellen Behandlungsstandarts für Spinale Muskelatrophie

www.treat-nmd.de

MOTOmed Bewegungstherapie für Kinder und Erwachsene mit neuromuskulären Erkrankungen – Spinale Muskelatrophie

MOTOmed Bewegungstherapie aus dem Rollstuhl für Kinder und Erwachsene mit neuromuskulären Erkrankungen – Spinale Muskelatrophie. MOTOmed kann bei neurologischen oder neuromuskulären Erkrankungen mit weitgehendem Funktionsverlust der Bein- und Armmuskulatur (z.B. bei Indikationen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall, Querschnittläsion, Muskeldystrophie und Hirnschädigungsfolgen) ärztlich verordnet werden.

Kostenübernahme & Hilfsmittelummer vom therapeutisches Hilfsmittel und Bewegungsgerät MOTOmed

32.06.01.0011 MOTOmed viva2 light Beintrainer
32.29.01.0008 MOTOmed viva2 light Bein- und Arm- / Oberkörpertrainer
32.06.01.0007 MOTOmed viva2 Beintrainer
32.29.01.0006 MOTOmed viva2 Bein- und Arm- / Oberkörpertrainer
32.06.01.0001 MOTOmed gracile12 für Kinder
32.10.01.0001 MOTOmed viva2 stativ Arm- / Oberkörpertrainer