Spinale Muskelatrophie: Hoffnung für Eltern und Betroffenen

In Deutschland sind rund 10.000 Neugeborenen von spinale Muskelatrophie betroffen. Um so wichtiger ist es, das eine frühzeitige Erkennung durch ein Gentest erfolgt, so das eine Therapie gestartet werden kann.

Mittlerweile gibt es eine Therapie die zwar die Krankheit nicht komplett heilen kann. Sie kann aber bei frühzeitigen beginn schwere Schäden verhinderten. Spinraza ist in Deutschland für alle SMA Typen zugelassen. Weitere Medikamente stehen in der Pipeline, siehe in unsere Berichterstattungen.

Die FAZ hat zu der spinale Muskelatrophie einen Bericht veröffentlicht, siehe hier