Fachtagung zur Spinalen Muskelatrophie: Erste Ergebnisse zu Behandlung mit Spinraza

Die Essener Uniklinik für Neurologie und die Abteilung Neuropädiatrie der Uni-Kinderklinik , veranstaltet am 14.4.2018 im Hörsaal des Verwaltungsgebäudes eine Fachtagung zu dem Thema Spinale Muskelatrophie.

Mit Nusinersen/Spinraza gibt es seit Juli 2017 die erste medikamentöse Therapie der SMA, die eine Zulassung in Europa bekommen hat. Es handelt sich dabei um eine Therapie, die den Untergang der Nervenzellen verhindern soll. Das Medikament muss dafür in den Rückenmarkskanal injiziert werden. Mit über 50 Patienten ist das Universitätsklinikum Essen (UK Essen) mit der Klinik für Neurologie und der Abteilung für Neuropädiatrie eines der größten Zentren in Deutschland, die Betroffenen in allen Altersstufen diese Behandlung anbieten kann. Zuvor hat die Kinderklinik 1/ Abteilung für Neuropädiatrie bereits an den Studien teilgenommen, die zu der Zulassung des Medikamentes geführt haben.