Offenheit: Wie reagiert eure Umwelt auf eure Krankheit

Manche Menschen haben Berührungsängste. Oft Wissen sie nicht wie sie auf Euch reagieren sollen, oder wie ihr reagiert. Liz ist ein eine Frau die offen mit ihrer Krankheit umgeht! Menschen die ihr im Alltag begegnen, sind offen über ihre lustige Art, wie sie sich selbst auf den Arm nimmt überrascht.

Sie ist kein graues Mäuschen das sich nicht traut.
Lest ein lustiges Posting von ihr welches sie gab zu ”Mein Rheuma wird erwachsen»

Wie offen geht ihr mit eure Krankheit um?

lizfotoblogg sagt
es gibt ein Zauberwort, Berührungsängste den Menschen nehmen. Dann ist man auch offen für seine Krankheit, seine Krankheit als Freund akzeptieren-selbst wenn es schwer fällt. In den 70er Jahren gab es noch kein Internet und blogger, da war man auf sich gestellt. Ich habe gelernt auf die Menschen zuzugehen. Wenn ich heute irgendwo bin und kann nicht so schnell, sage ich immer. Geht voran kocht Tee 🍵, Schnecke 🐌 ist in 15 Minuten da. Oder die Tage fragte mich ein Kind 👶, warum meine Hand so krumm aussieht!? Ich jo, ich sage dir ein Geheimnis, verrate mir dein Superheld. Der Kleine Spiderman, ich oh interessant. Der klettert wie eine Spinne. Schau meine Hand 🤚 ist wie die des grünen Helden (Hulk) , ich bin glaube ich Verwand mit ihm?! Der kleine fand das super, gab mir die Hand 🤚 und war begeistert das es außergewöhnliche Menschen gibt in der Realität..Ich habe einen tollen Partner seit 27 Jahre an meiner Seite, habe tolle Freunde die mich begleiten durch dick und dünn.. ☀️☀️Ich kann sagen, meine Umwelt sagt immer zu mir. Warum gibt es nicht noch mehr humorvolle Menschen wie du. Deine Rollstuhl und Rheuma blenden wir vollkommen aus. 💕

Das einzige wo Liz keinen Spaß versteht und da solltet ihr immer Fragen.
Wenn ihr einen Rollstuhlfahrer über die Straßen überqueren sieht, bitte fasst ihn nicht von hinten an und schiebt den Rollstuhl mit oder kippt den Rollstuhl bei der Bordsteinkanten.
Es gab dadurch schon viele Unfälle, weil man den Rollstuhl kippte und der Rollstuhlfahrer fast hinaus katapultiere, oder man hat ihm die Finger eingeklemmt, weil der Rollstuhlfahrer gerade dabei war, seinen Rollstuhl zu kippen.

Richtig wäre!
Tretet an den Rollstuhlfahrer heran, fragt Ihn/Sie ob ihr behilflich sein könnt!
Der Rollstuhlfahrer/in sagt euch genau was ihr machen könntet.
Denn nur ER/Sie, kennen ihr Gefährt genau.

Danke an alle die diesen Beitrag lesen und mit an der Diskussion teilnimmt.

Publisert av

Liz

Until those day, was my kiss of death been stronger than those of the devil. I like to ride through hellfire with him ,when I come out victorious afterwards. I'm strong and proud rheumatoid arthritis warrior Följ mig, tack! Liz - Fotoblogg Spelblogg

4 tankar om “Offenheit: Wie reagiert eure Umwelt auf eure Krankheit”

  1. Allerliebste Liz ❣️

    danke für dieses Statement. Wir alle können von dir so viel lernen. Das ist so schön dich als Freundin zu haben. 💋

  2. schönes Thema. 👍

    Durch einen Arbeitsunfall bin ich in den Rollstuhl gekommen.
    Ich fand heraus das nicht alle Menschen belastbar sind. Einige Freunde gingen, neue Freunde gewann ich dazu.

    In den ersten Jahren war es ein reiner Lernprozess für mich mit meiner Querschnittlähmung umzugehen. Ich war zwei Jahre aus meinem Beruf und musste von heute auf morgen lernen mit einem Rollstuhl zu fahren. Ich musste lernen das ”gute” Freunde plötzlich Ausreden hatten. Ich musste lernen das ich plötzlich Hilfe benötige.

    Weitere Probleme kamen dazu. Haus musste umgebaut werden, Hilfsmittel musste beantragt werden. Normalerweise zahlt jede Versicherung, die suchten aber Gründe warum sie nicht zahlen wollten.Grrrr

    Um es kurz zu machen. Meine Frau und Ich waren auf uns gestellt.

    Für mich bedeutet der Alltag, Umbau des Hauses auf eigene Kosten zu finanzieren. Uns half keiner, ich konnte nicht wie andere auf das Amt rennen.

    Da war noch die Ehegattin die arbeitete, da waren noch drei Kleinkindern die versorgt werden musste.

    Wir schafften den Spagat. Fast zehn Jahre später gehe ich offen mit dem Thema um. Ich bin froh das meine Frau in dieser Zeit die stärkere von uns war.

    Viel gelernt habe ich auch hier, ich bin der Stille Leser der jeden Tag vorbei schaut

  3. da hast du was wahres geschrieben. So lange die ☀️ bei manchen Menschen scheint, begleiten sie dich. Sobald aber erste ☁️ in einer Freundschaft kommt, kann das belastend werden.

    Ich kann von meiner Seite aus sagen. Wir haben größtenteils positive Erfahrung sammeln dürfen. 👍

    Helga mit Enkel mit SMA

Innlegget er stengt for innspel.