‼️Roter Handbrief zu Xeljanz® (Tofacitinib): Schwerwiegende Infektionen sowie Erhöhtes Risiko für venöse thromboembolische Ereignisse‼️

In der Vergangenheit wurde bereits auf dass erhöhte Risiko einer Lungenthromboembolie hingewiesen unter der Behandlung mit Tofacitinib.

BfArM hat einen weiteren Roten Handbrief veröffentlicht

Patienten über 65 Jahre haben ein zusätzlich erhöhtes Risiko für schwerwiegende Infektionen sowie ein erhöhtes Mortalitätsrisiko aufgrund von Infektionen.

Tofacitinib ist ein JAK-Inhibitor für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer, aktiver, rheumatoider Arthritis oder aktiver Psoriasis-Arthritis, Patienten mit mittelschwerer bis schwerer aktiver Colitis ulcerosa,

Publicerat av

Liz

Until those day, was my kiss of death been stronger than those of the devil. I like to ride through hellfire with him ,when I come out victorious afterwards. I'm strong and proud rheumatoid arthritis warrior Följ mig, tack! Liz - Fotoblogg Spelblogg

3 reaktioner till “‼️Roter Handbrief zu Xeljanz® (Tofacitinib): Schwerwiegende Infektionen sowie Erhöhtes Risiko für venöse thromboembolische Ereignisse‼️”

  1. Bei den vielen schwerwiegende Nebenwirkungen, sollte an darüber nachdenken, dass Medikament vom Markt zu nehmen. Man muss keine 65 Jahre sein, um eine schwere Thrombose zu bekommen.

    Ich selbst bin 42, habe vergangenes Jahr das Medikament abgesetzt.

  2. Nicht das erste Medikament, welches im nach hinein seine Schattenseite zeigt. Was mich wundert, warum sind immer mehr Rheumimedis nicht für uns ältere geeignet?

  3. Ganz nachvollziehen kann ich das ganze nicht? Das Medikament durchlief doch verschiedene klinische Studien. Wurde das an richtige Rheumatiker getestet oder nur an welche die leichte bis keine Symptome hatten?

Kommentarer inaktiverade.