Osteoporose: Neue Leitline bei Wirbelbruch

wenn es plötzlich knackt und nichts geht mehr, kann dies viele Ursachen haben. Von Wirbelblockade, bis hin zu einem Wirbelbruch. Ein gebrochener Wirbel ist schmerzhaft und sollte behandelt werden.

Es gibt zwei verschienene Operations-Methoden: Bei der Kyphoplastie, wird ein Ballon eingeführt, dieser richtet den Wirbel wieder auf. Anschließend wird der Hohlraum mit Knochenzement aufgefüllt. Bei der Vertebroplastie wird der Knochenzement direkt in den Wirbel gedrückt. Diese Methode ist zwar die älteste, aber auch nicht ohne Risiko verbunden. Durch den Druck, kann Zement in das umliegende Gewebe kommen, dies kann dann zu einer Lungenembolie führen.

Bis der Patient wieder fit und belastbar, Schmerzfrei ist nach einer Operation. Kann ca. ein Jahr ins Land gehen.

Publicerat av

Liz

Until those day, was my kiss of death been stronger than those of the devil. I like to ride through hellfire with him ,when I come out victorious afterwards. I'm strong and proud rheumatoid arthritis warrior Följ mig, tack! Liz - Fotoblogg Spelblogg

4 reaktioner till “Osteoporose: Neue Leitline bei Wirbelbruch”

  1. Das mit dem Jahr kann ich bestätigen, meiste Fälle sogar mehr. Mein Kollege wurde nach einer Wirbelbruch-Op nie wieder der alte. Sitzen, stehen fällt ihm schwer. Manches sollte man der Natur überlassen.

  2. I had several spinal fractures after an accident. Surgery was 👎. The second therapy with back orthosis was better. I had to struggle with two years. My personal recommendation, try manual treatment before you have surgery. 😊

  3. Das Zeitfenster einer Kyphoplastie beträgt sechs Wochen. Bis dahin muss der Patient entschieden haben, ob er einbe Op haben will oder nicht. Dies zeigt eine neue Studie mit 230 Patienten.

Kommentarer inaktiverade.