Jag och mitt skateboard, ja och det är Viggos unika DIY hjälpmedel

Viggos nya hjälpmedel är ett skateboard. Viggo har spinalmuskel atrofi typ 1 och har en väldigt, väldigt kreativa mamma och pappa.

För några månader sedan delar mamma Nina ett unikt hjälpmedel på Instagram (privat konto). Viggo ligger på skateboarden och han åka runt på huset. Under tiden har han verkligen gjort fantastiska framsteg. Genom daglig träning kan han vänd runt utan mammas hjälp.

Jag tror att det är den bästa DIY-idén jag ser. Tack Nina för denna fantastiska idé.

Svep upp

Publisert av

Liz

Until those day, was my kiss of death been stronger than those of the devil. I like to ride through hellfire with him ,when I come out victorious afterwards. I'm strong and proud rheumatoid arthritis warrior Följ mig, tack! Liz - Fotoblogg Spelblogg

6 tankar om “Jag och mitt skateboard, ja och det är Viggos unika DIY hjälpmedel”

  1. The best tools are those where you develop yourself, you know it yourself Liz. 🙂
    This is really effective.👏

  2. Großes Lob an Nina . 👍💕

    Sie hat wenigstens kreative Ideen, welche ich bei manchen SMA Eltern vermisse. Da wird nur gejammert, wenn ein Hilfsmittel nicht genehmigt wurde.

    Die Schwedische Angehörigen haben wenigstens Ideen und versuchen ihren Kindern auf ihre Art weiterzuhelfen. Hat Viggo mittlerweile einen manuellen Rollstuhl bekommen? Ich meine mir war so, sie hatte in einem podcast darüber gesprochen!

    1. Moin, Moin Sandy,

      mittlerweile hat Nina den manuellen Rollstuhl genehmigt bekommen. Viggo fährt weiterhin gerne sein Skateboard im Haus. Ob zu Rückenlage, oder Bauchlage, er gibt sein bestes. Seit einigen Tagen kann er sich alleine drehen und Hilfe. Alles ganz tolle Fortschritte dank des ständigen Trainings mit Skateboard.

      Ich liebe auch die Ideen der schwedischen SMA Mamis. Tolle Truppe, ich möchte die Mädelz auch nicht mehr missen. ❤️

  3. Ich ziehe auch meinen Hut vor Nina. 😍 Wenn ich richtige gelesen habe ist sie Soziologin. Da entwickelt man viele gute Strategien. Anstelle in Selbstmitleid zu gehen, schaut sie, was sie aus der Situation machen kann.

    Die anfängliche Mühe hat sich gelohnt. Verbesserte Ausdauer, weniger Bipap, zugewinnung von Muskelkraft. Besser geht es doch nicht. 👍

Innlegget er stengt for innspel.