Medicinrådet verschiebt erneut die Bewertung um Zolgensma

Die Dänische Arzneimittelbehörde » Medicinrådet« verschiebt erneut die Bewertung zu Zolgensma in der Behandlung  bei spinaler Muskelatrophie.

Die Unsicherheit ist groß. Immerhin soll das Medikament 14 Millionen Dänische Kronen (dkk) kosten, die die Gemeinschaft zahlen muss. In Deutschland sind es umgerechnet 2 Millionen Euro, die das Medikament, sprich Infusion kostet.

Die Unsicherheit liegt vor allem über die Wirksamkeit, die z.b bei Spinraza gegeben ist. Wiederum ist Spinraza keine Standardtherapie in Dänemark. Kinder unter sechs Jahren haben Zugang, alles was älter ist wird ausgesperrt.

Ein weiterer Grund warum das Medikament noch keine Zulassung in Dänemark bekommen hat, ist die kürzlich erschienenen Sicherheitsinformationen.

###