Covid 19-Impfung bei Transplantatempfängern

Eine neue Dänische Studie vom Universitätsklinikum Odense zeigt , dass bei 38 Personen die ein neues Organ erhalten haben und auf Antikörper getestet wurden.

Davon hatten zwei von drei trotz Impfung, keine Antikörper gegen Covid-19 gebildet.

Die Tests wurden vier Wochen nach der Impfung durchgeführt, danach nochmals acht Wochen später. Das Immunsystem des transplantierten arbeitet langsamer und es wird daher erwartet, dass nach acht Wochen mehr Antikörper gebildet wurden.

Die Forscher sagen das selbst eine Injektion schützen kann, selbst wenn die Antikörperbildung etwas länger benötigt.

####