DIY: Schmerzstillende Cremes selbstherstellen

In der Homöopathie gibt es viele schöne Rezepte und Anwendungen die man bei akuten Schmerzen anwenden kann.

So zum Beispiel der Quarkwickel, der bei Schmerzen und Entzündungen hilft. Wie geht das!

Nimmt ein Sieb, legt dort eine Stoffwindel oder Geschirrtuch hinein. Legt den Quark ins Sieb und presst die Flüssigkeit aus. Ihr könnt den Quark nun etwas warm machen oder ihn auch so verwenden!
Nimmt ein zweites Tuch legt es auf die betroffene Stelke, fixiert es mit Klarsichtsfolie.
Der Quarkwickel darf nicht angewendet werden bei frischen OP-Narben.

Schmerzstillende Cremes für Rheumatiker, Neuropathien, könnt Ihr aus Senfmehl oder Muskatnuss herstellen. Für diese Creme benötigt Ihr eine Trägercreme aus der Apotheke.

Homöopathie: Kytta Plasma F Paste gegen entzündliche Gelenke

Alternative Medizin und Homöopathie bei spinale Muskelatrophie (SMA)