Att acceptera smärtan och fundera över sina livsmål

Okej, jag har redan uppnått mitt livsmål. Vägen var svårt och stenig. I dag 35 år senare kan jag säga. Min reumatoid artritt formade mig till det jag är idag.

Att acceptera smärta är en viktig aspekt. När du inte accepterar smärtan, står ni själv i väg och blockerar ditt egen framtid.

Les mer

Andra relevanta inlägget

Prövningar formar oss och det är en del av livet

Att ha lust till livet 👇 Svep upp

Jag är min egen läkare

TV Tipp: Leben mit Rheuma

Von Diagnostik bis zu der ersten Therapie, können Tage, Woche, Monate vergehen. Eine Früherkennung ist extrem wichtig. Je früher eine Therapie beginnt, desto größer ist die Chance das Patienten eine Remission erreichen.

In der Sendung Volle Kanne könnt ihr den Bericht Leben mit Rheuma ansehen.

So manch ein Rheumapatienten hat eine Odyssee hinter sich. Ich erinnere mich zurück in die 70er Jahre, da war nichts mit Therapien, etc. Es gab außer Aspirin und Kortison nichts. Rheuma bei Kindern war völlig unbekannt und steckte in den Kinderschuhe. Vier Jahre später hatte ich eine Diagnose (1974), Behandlung gab es dennoch keine – was ist mir geblieben. Mehrfache körperliche Behinderungen durch mein Rheuma. Ich erreichte nie ein Stillstand (Remission) meiner Krankheit, Mehrfacher Gelenkersatz. Bin ich deswegen verbittert, nein bin ich nicht.

Ich bin mein bester Arzt geworden, ich liebe mein Leben, Ziele erreicht. Was will man mehr?